Partnerschaft seit 20 Jahren - Präzision von Anfang an

Interview: Lohngleitschleifer Hensel & Blank

Schlüsselerlebnis mit OTEC Präzisionsfinish

Die Prozessverkürzung bei der Bearbeitung von Ventilfedern um 96% durch den Einsatz von OTEC Tellerfliehkraft (CF) Technologie war für Volker Hensel und seinen früheren Arbeitgeber 2003 ein prägendes Erlebnis. Bei der Unternehmensgründung vier Jahre später setzten er und sein Geschäftspartner Horst Blank auf OTEC als Technologiepartner.

Volker Hensel schildert im Interview, was die Partnerschaft mit OTEC aus seiner persönlichen und unternehmerischen Sicht seit über 20 Jahren wertvoll macht.

Herr Hensel, wodurch wurde die Gründung Ihres Unternehmens angestoßen und welche Rolle spielte OTEC dabei?
„Durch OTEC haben wir bereits in der Gründungsphase große Unterstützung erfahren. Helmut Gegenheimer und sein Team haben uns gute gebrauchte Maschinen für einen leichten Start als Lohngleitschleifer angeboten und uns bei der Prozessentwicklung mit Rat und Tat unterstützt. Es gab und gibt auch immer wieder gemeinsame Entwicklungs- und Forschungsprojekte. Wir haben OTEC wirklich viel zu verdanken.

Entscheidend für die Entwicklung unseres Unternehmens war die Anfrage eines führenden deutschen Modeschmuckherstellers bezüglich der Nacharbeit von in China hergestellten Edelstahlplättchen. Wir konnten mit Unterstützung von OTEC in kürzester Zeit eine Prozessrezeptur erarbeiten, die es uns ermöglichte, diese Bearbeitungsaufgabe mit der geforderten Qualität zu erledigen, und zwar so überzeugend, dass wir die Komplettfertigung dieser Teile übernehmen konnten. Seitdem ist die Herstellung spiegelpolierter Stanzteile aus Edelstahl ein Schwerpunkt unserer Arbeit.“, erklärt Volker Hensel.

Würden Sie sagen, dass Hensel & Blank mit OTEC Präzisionsfinish gewachsen ist?
„In der Retroperspektive betrachtet, können wir das auf jeden Fall bejahen. Die Kompetenz, für die wir heute als Lohnbearbeiter im Bereich Gleitschleifen von unseren Kunden geschätzt werden, hat seinen Ursprung in der Zusammenarbeit mit OTEC. Im Laufe der Jahre haben wir immer wieder Herausforderungen der Prozessdefinition gemeinsam mit den OTEC Experten gelöst. Ohne diese Unterstützung und den Know-how Transfer wären wir sicherlich nicht an dem Punkt, wo wir heute stehen.“

Gibt es aus Ihrer Sicht Oberflächenveredelungen, für die sich OTEC Tellerfliehkraftanlagen besonders gut eignen?
„Die OTEC Tellerfliehkraftanlagen eignen sich besonders für Klein- und Mikroteilen mit hohen Anforderungen an Oberflächen und Kantengeometrie. Wir sind in der Lage, mit diesen Anlagen und den dazugehörigen Prozessen nahezu jeden gewünschten Rauheitswert wirtschaftlich zu erzielen.“

Was sind aus Ihrer Sicht die Vorteile der OTEC Anlagen und den entsprechenden Verfahren?
„Die OTEC CF-Tellerfliehkraftanlagen bietet uns die schnellstmögliche und qualitativ hochwertige Bearbeitung sowie ein hohes Maß an Flexibilität, mit der wir in der Lage sind, auch kleine Batches für unsere Kunden wirtschaftlich zu bearbeiten. Eingespeicherte Prozessrezepturen stellen die wiederholgenaue, vom Operateur unabhängige Bearbeitungsqualität unterschiedlichster Werkstücke und Bauteile sicher.

Außerdem profitieren wir im Betriebsablauf vom schnellen und problemlosen Austausch von Verschleißteilen, den unsere Mitarbeiter selbst durchführen. Die Bedienung der Anlagen ist intuitiv und somit sind auch neue Mitarbeiter in kurzer Zeit eingelernt.

Mit OTEC Schleppschleifanlagen der DF-Serie und den dazugehörigen Prozessen haben wir uns in erster Linie auf die Schneidkantenpräparation bei Stempeln und Matrizen für Stanzwerkzeuge spezialisiert. Die von uns gefinishten Werkzeuge erreichen eine Standmengenerhöhung um bis zu 500%.“

Herr Hensel, was macht aus Ihrer Sicht die Zusammenarbeit aus - was schätzen Sie an OTEC Präzisionsfinish?
„Die langjährige Zusammenarbeit bei Prozessdefinition und Musterbearbeitung ist ausgezeichnet. Namentlich Danke an der Stelle an Walfried Wölk und Mauro Ferdinandi. Die Herren besitzen eine enorme Erfahrung und großes Interesse an unseren Bearbeitungsaufgaben und -herausforderungen. Die Bereitschaft, auch individuelle Wege bei der Modifikation der Rezepturentwicklung oder Anlagenprogrammierung zu gehen, ist groß. Lobenswert sind auch die zuverlässig kurzen Reaktionszeiten bei der Ersatzteil- und Verfahrensmittelbeschaffung.“

Danke Herr Hensel für die interessanten Einblicke und weiterhin viel Erfolg!

Über Hensel & Blank

Seit 2011 arbeitet die Hensel & Blank GmbH erfolgreich im Geschäftsfeld „Präzisionsfinish“ für die unterschiedlichsten Partner in der Industrie. Das Portfolio reicht vom schnellen und zeichnungsgerechten Finishen von Schmuckteilen über die Bearbeitung von Klein- und Kleinstteilen der Feinmechanik und Elektronik bis hin zu additiv gefertigten Teilen aus Kunststoff oder Metall. Die hauseigene Stanzerei produziert Präzisionsstanzteile mit definierten Oberflächen bis zur Spiegelpolitur, absolut gratfrei mit perfekten Kanten. Weitere Geschäftsfelder der Hensel & Blank GmbH sind Maschinenmodernisierung und Sondermaschinenbau.

Sie suchen ...

... einen Dienstleister in Ihrer Nähe, der OTEC Technologien verwendet?
Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wir empfehlen Ihnen gerne einen OTEC Dienstleistungspartner!

Perfekte Oberflächen weltweit