OTEC News

Pressemitteilungen

Wir stellen Ihnen neben unseren Unternehmensinformationen auch Lösungen zu interessanten oder schwierig zu beherrschenden Themen aus dem Bereich der Oberflächentechnik vor: Immer kurz, knapp und aus der Praxis. Rund um Entgraten, Schleifen, Glätten und Polieren.

11/19: Gekoppelte Knieprothesen - mit Streamfinish zielgerichtet schleifen und polieren 

Precisionfinish LÖST OBERFLÄCHEN-PROBLEME innenliegender geometrie

Das funktionale Merkmal von gekoppelten oder auch achsgeführt genannten Prothesenarten ist eine Art „Box“ am Oberschenkelimplantat– eine innenliegende Geometrie. Das ist die Herausforderung für den maschinellen Bearbeitungsprozess, denn herkömmliche Bearbeitungstechniken verfehlen ihr Ziel im wahrsten Sinn des Wortes. Mit der OTEC Streamfinish Maschine können mehrere Bearbeitungsschritte sehr schnell in einem Durchgang realisiert werden. So kann ein Werkstück unmittelbar nacheinander und ohne zusätzlichen Aufwand entgratet, kantenverrundet, geglättet und poliert werden.
mehr lesen...

11/19: Tradition & Innovation verbindet seit 1996 

Klaus Müller GmbH & OTEC Präzisionsfinish

Den Schleif- und Polierbetrieb Klaus Müller in Neuenbürg verbindet viel mit OTEC Präzisionsfinish. Begünstigt durch die räumliche Nähe kam es 1996 zu ersten Kooperationsgesprächen. Denn das – wie man heute sagen würde - Start Up OTEC Präzisionsfinish brauchte für die Prozess- und Verfahrensentwicklung passende Oberflächenpräparate (Compounds). Die waren und sind immer noch ein Geschäftsfeld der Klaus Müller GmbH. Klaus Müller und OTEC Geschäftsführer Helmut Gegenheimer begannen damals eine Zusammenarbeit, die seither erfolgreich andauert und wächst. Wir hatten die Gelegenheit im Interview mit Boris Müller, Sohn von Klaus Müller, herauszufinden, was das Erfolgsrezept dieser langjährigen Beziehung ist.
mehr lesen...

11/19: Sicherheit im Weltall:

OTEC unterstützt Tests zur Produktion von neuen metallen

Richtig gelesen! Mit OTEC Präzisionsfinish bearbeitete Keramikteile der CeramTec GmbH fliegen im Weltall um die Erde! Wie kam es dazu? Ausgangspunkt war ein Forschungsprojekt: da die Produktion absolut homogener Metalle auf der Erde nicht möglich ist – die Herstellung unterliegt physikalischen Grenzen wie zum Beispiel der Erdanziehung – wurden Testreihen an Bord einer bemannten Raumstation realisiert, denn bestimmte physikalischen Grenzen gelten im Weltraum schlichtweg nicht. Hier kann Metall berührungslos allein durch Energiezufuhr in eingegrenzten Bereichen geschmolzen werden.
mehr lesen...

11/19: Flaschendrehverschlüsse:

Polierte Formwerkzeuge sorgen für Effizienz und Prozesssicherheit

Drehverschlüsse aus Kunststoff sind Massenartikel und werden meist im kontinuierlichen Press-formverfahren oder auch Spritzgussverfahren hergestellt. Nach der Herstellung, muss die gewünschte Geometrie so perfekt sein, dass der Deckel die Flasche natürlich zu 100% dicht verschließt und das abgefüllte Lebensmittel sicher geschützt ist. Weitere Einsatzbereiche von Drehverschlüssen sind Medikamentendosen oder auch kindersichere Putzmittelflaschen und so weiter. Die wirtschaftliche Anforderung ist, auf Anhieb eine große Masse an Verschlüssen herzustellen, die perfekt sind. Um das zu sichern, müssen präzise, qualitativ hochwertige Formwerkzeuge eingesetzt werden: denn je höher Qualität, Präzision und Standzeit der verwendeten Formwerkzeuge ist, umso effizienter ist die Massenproduktion am Ende. 
mehr lesen...

10/19: Abgehoben: IFT setzt auf OTEC-Finish für Luftfahrt

Qualität und Präzision in der Fertigung von Hochpräzisionsteilen

Die Luftfahrtindustrie stellt höchste Ansprüche in Bezug auf Sicherheit, Präzision und Qualität. Jeder Fertigungsschritt muss engmaschig überwacht und dokumentiert werden. Nicht jeder Produktionsbetrieb kann diese Anforderungen auf den verschiedenen Ebenen erfüllen. Die OTEC Kundin IFT GmbH & Co. KG mit Sitz in Ober-Ramstadt in Südhessen ist spezialisiert auf die Produktion von Hochpräzisionsteilen für Motorsport, Medizintechnik und Luftfahrtindustrie. Robin Breitwieser, Junior Geschäftsführer des Produktionsbetriebs erzählt, warum seine Wahl auf OTEC fiel und was aus seiner Sicht Vorteile in der Bearbeitung sind.
mehr lesen...

10/19: Laserstrahlgeschnittene TEile:

Präzise & effektive Oberflächenbehandlung

Laserstrahlgeschnittene Teile werden in vielen Branchen eingesetzt, etwa in der Automobilindustrie, Schmuckbranche, Elektroindustrie oder der optischen Industrie. Nach der Herstellung weisen diese an den Kanten leichte Grate und häufig Verfärbungen durch den Laserschnitt auf. Beides wird vielmals zeit- und kostenintensiv von Hand entfernt. Die Anforderung ist daher nahezu immer die gleiche: Wie können die extrem dünnen Teile - das bedeutet Blechteile unter 0,4 mm Dicke - gleichmäßig entgratet und poliert werden, ohne dabei die Geometrie zu verändern? Außerdem dürfen die Teile bei der maschinellen Bearbeitung weder aneinander haften noch im Behälter verkeilen oder im Spalt verhaken.
mehr lesen...

09/19: Otoplastiken:

Ohren auf: beste passgenauigkeit bei ohrpassstücken mit otec Precisionfinish

Damit die Otoplastiken bei der Nachbehandlung nicht beschädigt werden und die Geometrie präzise erhalten bleibt, ist eine schonende und zugleich wirkungsvolle Oberflächenbehandlung notwendig. Ganz ohne manuelle Bearbeitung als Vorstufe zur maschinellen Nachbehandlung geht es oftmals nicht, denn gerade innenliegende Geometrien sind mit automatisierten Prozessen manchmal schwer erreichbar. Durch die wirkungsvolle Bearbeitung in der OTEC-Tellerfliehkraftmaschine kann die manuelle Vor- oder Nachbearbeitung auf ein absolutes Minimum reduziert werden. Das spart Zeit! Je nach Teileanzahl und Ausgangszustand kann zwischen verschiedenen Maschinen, Verfahrensmitteln und Laufzeiten variiert werden.
mehr lesen...

09/19: "Wir wachsen aus Innovation."

vom start up zum mittelständischen Technologieführer! (Gründerinterview)

Gegründet wurde OTEC Präzisionsfinish am 1. Oktober 1996 von Helmut Gegenheimer und Soran Jota im baden-württembergischen Straubenhardt nahe Pforzheim. Seither entwickelte sich der Spezialist für Oberflächenbearbeitung vom Maschinenbau-Start Up für Poliermaschinen der Schmuck- und Uhrenindustrie zum weltweit agierenden Technologieführer für Entgraten, Schleifen, Glätten und Polieren. Internationale Kunden etwa aus der Schmuck- und Uhrenindustrie, Medizintechnik, Pharmabranche, Automobil- und Elektroindustrie, Luft- und Raumfahrt, Werkzeug und additive Fertigung vertrauen auf die inzwischen jahrzehntelange Expertise – und Innovationskraft. Wir möchten Ihnen heute Einblick in die Entwicklungs-Geschichte der  OTEC Präzisionsfinish GmbH geben und sprechen dazu mit Geschäftsführer: Dipl.-Ing. (FH) Helmut Gegenheimer.
mehr lesen...

09/19: Qualität verbindet:

Dörfler & Schmidt und OTEC Präzisionsfinish

Die Unternehmen Dörfler & Schmidt Präzisionsfinish und OTEC Präzisionsfinish trennen rund 230 km – aber viel entscheidender ist, was beide verbindet: die Leidenschaft für Präzisionsfinish und eine langjährige Zusammenarbeit seit 1998. Im Interview verrät uns Felix Dörfler warum OTEC Präzisionsfinish die erste Wahl als Maschinenhersteller für Dienstleister in der Oberflächenbearbeitung ist.
mehr lesen...

08/19: Formende Walzteile:

BESSERE OBERFLÄCHE = TOP WERKSTÜCKQUALITÄT = OPTIMIERTE WERKZEUG-STANDZEIT!

Umformwalzen werden unter anderem zur Herstellung von Baustahlmatten verwendet. Die gewünschte typische Struktur wird beim Umformen mit der entsprechenden Maschine und passendem Werkzeug erzielt. Bisher wurden beim Kunden diese Werkzeuge von Hand gebürstet und poliert. Diese manuelle Bearbeitung ist zeitintensiv und damit teuer. Zudem treten Schwankungen in der Oberflächenrauigkeit auf.  
mehr lesen...

07/19: Präzise Oberflächenbearbeitung von PKD-Werkzeugen

Report zur Zusammenarbeit von UC Tools & OTEC

OTEC entwickelte für UC Tools einen individuellen Prozess, um die Oberfläche von PKD-Werkzeugen (PKD ist ein synthetisch hergestellter, extrem harter Schneidstoff aus gesinterten Diamantpartikeln) perfekt zu polieren.
mehr lesen...

07/19: Dentalbohrer:

OTEC ERZIELT BESTE ERGEBNISSE IN 60 SEC.

Geht es um chirurgische Bohrer aus Edelstahl, die bei kleinen oder größeren Eingriffen eingesetzt werden, entstehen bei der  Herstellung Grate. Werden diese zeitaufwändig manuell entfernt, gibt es hohe  Ausschussraten, kein Bohrer gleicht dem anderen. Die Bearbeitung ist unzuverlässig. Das OTEC Verfahren mit Maschinen der SF Serie erzielt Prozesssicherheit und Wiederholungsgenauigkeit.
mehr lesen...

06/2019: OTEC Hausmesse SURFACTION 2019

Full House bei OTEC auf der SURFACTIon 2019

Am 27. Juni war es soweit – OTEC hatte die Tore geöffnet und bot Kunden und Interessenten Einblicke in die „OTEC-Familie“.mehr lesen...

06/2019: Neues Design

OTEC-Tellerfliehkraftanlage der Serie CF erstrahlt im neuen design 

Die OTEC-Tellerfliehkraftanlage der Serie CF erstrahlt im neuen Design. Die modulare und kompakte Bauweise mit optimierter Schweißkonstruktion garantiert einen störungsfreien Betrieb und lange Lebensdauer. mehr lesen...

05/2019: OTEC in der Schweiz

OTEC neu aufgestellt – nah, kompetent und zuverlässig

Als Ansprechpartner steht für Sie zukünftig ein erfahrenes deutsch-, italienisch- und französischsprachiges Vertriebsteam bereit - unterstützt durch unsere kompetente OTEC Serviceabteilung sowie einem neuen Logistikzentrum und zuverlässigem Servicepartner vor Ort. mehr lesen...

03/2019: KÜNSTLICHE HÜFTGELENKE

PERFEKTE OBERFLÄCHENBEARBEITUNG DURCH DIE OTEC-SCHLEPPFINISHANLAGEN

Durch die DF Maschine von OTEC wird die richtige Kombination von Verfahrensmittel, Werkzeughalter und Prozessparameter für eine Oberfläche in Qualität einer Handpolitur sichergestellt.
Ein breites Spektrum an Wissen für die Bearbeitung von Implantaten ist bei OTEC gewährleistet.mehr lesen...

02/2019: Tablettierwerkzeuge poliert bis zur perfektion

In einem vollautomatischen Prozess

Mit der ersten vollautomatischen Streamfinishmaschine SF 4 zum Polieren von Tablettierwerkzeugen hat OTEC eine neue Anlage konzipiert, die es den Kunden ermöglicht Werkzeuge komplett zu Polieren ohne diese manuell umspannen zu müssen.
mehr lesen...

02/2019: Brillenteile entgraten und polieren

Einzigartiges Gleitspaltsystem ermöglicht schadenfreie Bearbeitung

Brillen werden überwiegend als optisches Hilfsmittel getragen, um Fehlsichtigkeiten und Stellungsfehler zu korrigieren. Brillenteile müssen entgratet, verrundet und hochglanzpoliert werden. Durch das einzigartige Gleitspaltsystem von OTEC können kleine metallische Brillenteile schadenfrei bearbeitet werden und erhalten eine perfekte und hochglanzpolierte Oberfläche. 
mehr lesen...

Perfekte Oberflächen weltweit